Allan Saint-Maximin kehrt nach Frankreich zurück

Allan Saint-Maximin

Es hatte sich zuletzt aufgrund der Nichtberücksichtigungen für die Spieltagskader angedeutet und ist jetzt am Freitag offiziell geworden. Allan Saint-Maximin wird Hannover 96 nach einer Saison wieder Richtung Heimat verlassen. Der 19-jährige Angreifer kehrt nach Frankreich zurück, da seine einjährige Leihe vom AS Monaco ausläuft. Diese hätte sich um ein weiteres Jahr verlängern können, wenn Saint-Maximin die Mindestanzahl von 20 Bundesligaeinsätzen erreicht hätte. Durch seine Nichtberücksichtigung für den Kader bei der Partie gegen den FC Ingolstadt kann er allerdings nur noch die maximale Anzahl von 19 Einsätzen bis zum Saisonende erreichen, sodass keine automatische Verlängerung des Ausleihvertrags erfolgt.

In der französischen Sportzeitung L’Équipe‘ äußerte sich das französische Fußballtalent zu seiner aktuellen sportlichen und persönlichen Situation:

„Als ich in St. Etienne gewesen bin, war ich noch ein Baby. Ich bin in Deutschland erwachsen geworden, wo meine Tochter geboren wurde. Meine Zukunft? Bournemouth, Watford und Stoke haben mich angerufen, aber ich möchte nicht einen weiteren Fehler begehen. Ich habe realisiert, dass ich die Zeit auf meiner Seite habe, bevor ich nach England gehe und ich brauche Spielpraxis. Ich möchte gerne in die Ligue 1 zurückkehren, wo es einfacher für mich wäre. Wenn ich sehe wie Claude Puel mit Ben Arfa in Nizza umgeht, ist es genau das, was ich möchte. Ich möchte mich selbst in Monaco aufdrängen“. 

Saint-Maximin absolvierte bisher 16 Bundesliga- und zwei Pokalspiele für 96. Dabei erzielte er ein Tor für die Roten bei der 1:3 Niederlage am 15. Spieltag in Gelsenkirchen.

Anfang April geriet er in landesweite Schlagzeilen, als er bei der Abholung eines vom Sponsor gestellten Fahrzeugs einen Autounfall verursachte und dabei herauskam, dass er mit gefälschtem, bulgarischen Führerschein unterwegs war. Ihm droht nun eine Anklage wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und auch fahrlässiger Körperverletzung, da er beim Unfall eine Stadtbahn rammte, in welcher sich folglich eine Frau eine Schulterverletzung zuzog.

Ab dem 01.07.2016 steht der französische U-Nationalspieler wieder im Dienst vom AS Monaco, welche ihn Ende Juli 2015 für eine Summe von 5.000.000 € vom Ligakonkurrenten AS Saint-Étienne verpflichteten und sofort an Hannover 96 weiterverleihten. Ein erneutes Leihgeschäft des jungen Stürmers innerhalb der Ligue 1 ist zur neuen Spielzeit sehr wahrscheinlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s