Andreasen, Prib und Ya Konan – Das Heilsbringertrio für den sportlichen Erfolg?

Didi is back! Gestern trainierte der Rückkehrer zum ersten Mal mit der Mannschaft mit. Damit werden Hoffnungen laut, dass er schon am Samstag beim enorm wichtigen Kellerduell gegen den VFB Stuttgart zur Verfügung stehen kann. Aber ein Einsatz von Beginn an ist wohl noch auszuschließen, da er den Trainingsrückstand noch nicht aufgeholt und die nötige Fitness noch nicht erreicht haben wird.

Ya Konan hatte bei seinem letzten Arbeitgeber Al-Ittihad, sein letztes Spiel Mitte Oktober absolviert. Insgesamt schaffte er es bei seinem kurzen Intermezzo in Saudi Arabien auf nur fünf Einsätze und zwei Tore. Die letzten Spiele bestritt er gar nicht mal mehr beim saudischen Topclub. Dadurch dürfte ein enormer konditioneller Rückstand aufgekommen sein und natürlich hat die saudische Professional League nicht mal annäherend Bundesliganiveau. Didi als möglichen Heilungsbringer für die nächsten Spiele und Wochen zu sehen, ist somit vollkommen übertrieben. Möglicherweise wird es gegen die Stuttgarter zu einem 15. minütigen Kurzeinsatz reichen. Das Korkut ihn aber langfristig als mögliche Sturmalternative zu Joselu sieht, ist aber eher nicht zu erwarten. Bisher hat der Trainer auch bei schwächeren Auftritten zu Joselu gestanden und ihn immer wieder gebracht. Der Spanier dankte es dem Trainer und traff zuletzt ja auch im Spiel gegen die Kölner. Ein unfitter und noch nicht hundertprozentig in die Mannschaft integrierter Ya Konan wird an der Position Joselus im Sturmzentrum nicht mehr viel ändern können. Damit dürfte der Ivorer für den Rest der verbleibenden Saison eher zur Alternative auf der rechten Außenbahn werden. Diese Position hat er bei 96 in der Vergangenheit schon öfters ausgeführt. Aufgrund der bescheidenen Leistungen von Jimmy Briand könnte Didier Ya Konan in den nächsten Wochen zum Konkurrenten Briands auf dieser Position werden. Der Vertrag des Fanlieblings läuft jedoch Ende der Saison aus, ob Ya Konan über diese Saison noch weiter beschäftigt werden wird, ist äußerst fraglich. Dabei spielt es sicherlich auch eine Rolle, ob er bis dahin Argumente auf dem Platz für einen weiteren Verbleib bei den Roten sammeln konnte.

Auch Edgar Prib und Leon Andreasen stehen den Roten wieder zur Verfügung. Beide kammen auch bereits in Köln zu ihren ersten Einsätzen nach ihrer Verletzungspause. Prib spielte bereits gute 20 Minuten. Andreasen kam in der 90. Minute für Jimmy Briand, um gegen die Uhr in Unterzahl zu arbeiten. Insbesondere auf den erfahrenen und routineierten Andreasen wird viel Hoffnung gesetzt. Er bringt als Spieler die nötige Power, Qualität und körperliche Stärke mit, um den Roten im anstehenden Abstiegskampf mit diesen Eigenschaften erfolgreich weiterhelfen zu können. Der 31-jährige Däne wird als Startelf Kanditat für die Partie am Samstag gehandelt. Die Hoffnungen ruhen also auch auf ihn als möglichen Heilsbringer für die nächsten Partien. Ob er allerdings die nötige Form erreicht und seine Qualität immer noch ausreicht, wird sich auch erst zeigen müssen. Allerdings hat sich Andreasen bei 96 stets als Kämpfertyp erwiesen und damit darf man sich berechtigte Hoffnungen auf die Einsätze und Aktionen Andreasens machen. Für ihn geht es in den verbleibenden Partien auch persöhnlich um viel. Die Nummer zwei kämpft wie Ya Konan um einen neuen Vertrag bei Hannover 96. Starke Leistungen in den kommenden Wochen könnten somit die Tür für einen neuen Kontrakt öffnen. Man darf gespannt sein!

Prib ist der dritte im Bunde des möglichen Heilsbringertrios! Er bringt nicht so viele Lorbeeren und positive Argumente wie Didi oder Leon mit, da beide ja schon eine starke Vergagenheit bei 96 haben. Dennoch kann der 25-jährige als heimlicher Heilsbringer oder wichtiges mannschaftliches Element für die nächsten Wochen erweisen. Der Ex-Fürther ist schnell, technisch beschlagen und variabel einsetzbar. Vor allem letzteres kann sich als besonders wichtig herausstellen. Prib kann im linken Mittelfeld, defensiven Mittelfeld und in der linken Verteidigung spielen. Die linke Seite erweist sich bisher in der laufenden Saison als Schwachpunkt. Kiyotake konnte im linken Mittelfeld nur selten überzeugen, Miiko Albornoz auf der Position des linken Verteidigers eigentlich überhaupt nicht. Nach anfänglich gutem Start wurde die linke Abwehrseite kontinuierlich zum Problemfall. Weder konnte Albornoz Flanken über seine Seite verhindern, noch konnte der Chilene wichtige Zweikämpfe im Eins gegen eins für sich entscheiden. Prib könnte links hinten dieses Abwehrloch stopfen und so die zuletzt anfällige Defensive stabilisieren. Mit seiner starken Technik und Schnelligkeit ist auch er immer ein wichtiger Offensivposten. Eddie ist immer gut für Tore und wichtige Vorlagen. Hoffentlich erreicht auch er die nötige Form, um seine Stärken gezielt ausspielen zu können.

Drei Kandidaten – drei mögliche Heilsbringer für den sportlichen Turn around. Alle drei bringen wichtige qualitative Elemente in die Mannschaft ein und erweisen sich so als starke Alternativen zum bisherigen Personal. Ob diese individuelle Qualitäten jedoch erfolgsversprechend eingesetzt werden können, hängt nicht nur von den einzelnen drei Personen ab, sondern auch von den anderen Mitspielern. Fußball ist ein Mannschaftssport (3€ ins Phrasenschwein) – somit kommt es nicht auf einzelne Individualisten sondern auf das gesamte mannschaftliche Gefüge an. Die mannschaftliche Leistung muss sich im Vergleich zu den letzten Wochen deutlich steigern, erst dann wird sich die individuelle Klasse einzelner Akteure auf dem Feld erfolgsorientiert bemerkbar machen können. Dabei können die drei genannten Profis diesen sportlichen Unterschied herbeiführen. Schaun wir mal, ob und wer sich als Heilsbringer aus diesem Trio empfehlen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s